Schmetterlingsforum - Blog und Austauschplatform

Berichte über Schmetterlinge, von Schmetterlingsverrückten und vieles mehr. Ihr dürft hier gerne einen eigenen Blog aufmachen und fleißig Beiträge schreiben. Viel Spaß!

65m² Bliesgau im Garten

65m² Bliesgau im Garten

Nachdem nun die gröbsten Baggerarbeiten abgeschlossen sind, die Wege vorgeschottert und der alte Teich zugeschüttet sind, geht es nun an die grobe Gestaltung. Erste Maßnahme: 20m³ Kalkschutt aus Rubenheim auf die vorbereitete Fläche bringen. Die nächsten Wochen werden dann noch die Steine für die Trockenmauern eingekauft und angeliefert. Dann geht es richtig los mit der Gestaltung. Wenn morgen die Sonne ein wenig raus kommt, werden wir wohl mal erste Stöckchen einschlagen, um den Verlauf der Trittplatten aus Kalk und der Trockenmauern festzulegen.

IMG_4744_20130126-163627_1.jpg

Das hier ist kein Kalk, wie man leicht sieht. Nur etwa 3,5 t Steine und Sand aus einer Sandgrube im Warndt. Hier werden einige spezialisierte Pflanzen ein Zuhause finden. Steine für eine kleine Sandsteintrockenmauer braucht es natürlich auch nocht.

IMG_4899.jpg

Der nächste Bauabschnitt hat begonnen. Die Fläche wurde eingeebnet und die Bereiche, auf denen Wege und Trockenmauern entstehen sollen, wurden nivelliert und verdichtet. Die Kalksteine (Mauersteine aus dem Kalksteinbruch in Rubenheim) werden nächste Woche angeliefert - insgesamt 18t werden hier verbaut. Außerdem sollen noch zwei größere Findlinge integriert werden, welche ich mir heute direkt im Steinbruch anschauen werde. Auf der rechten Bildseite ist ein Bereich zu erkennen, der schon mit einer Kalktrockenrasen Saatmischung eingesäht wurde.

IMG_4901.jpg

Auch die Sandsteinfläche wurde etwas weiter entwickelt. Den hinteren Bereich haben wir mit einer groben Trockenmauer als Stütze für den Hang gebaut. Die Exposition ist natürlich genau richtig, um das meiste Sonnenlicht einzufangen - ein "extremer" Standort, der sicher einer Zauneidechse zusagen wird.

IMG_4903.jpg

Was haben wir denn hier hin gepflanzt? Vermutlich Lotus corniculatus, welcher aus der Sandgrube in Merlebach stammt. Weiter Sanguisorba minor und diverse nicht bestimmte Blütenpflanzen, die in der Sandgrube gut gedeihen. Die Bestimmung ist noch recht schwierig, da die Pflänzchen noch sehr winzig sind.

IMG_4904.jpg

Zusätzlich haben wir noch eine Trockenrasen-Saatmischung sparsam aufgebracht. Die meisten in der Saatmischung enthaltenen Arten dürften hier nicht gut wachsen, da sie an Kalk gebunden sind. Sehen wir einfach, was sich hier durchsetzen wird.

Choucroute royal!
Mein Garten

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 23. Juli 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

© 2017 Schmetterlingsforum