Schmetterlingsforum - Blog und Austauschplatform

Berichte über Schmetterlinge, von Schmetterlingsverrückten und vieles mehr. Ihr dürft hier gerne einen eigenen Blog aufmachen und fleißig Beiträge schreiben. Viel Spaß!

Fototour in die Rhön 21.07.2015

Liebe Foto- und Naturfreunde,

Auf meiner Tour in die Rhön habe ich mich einfach überraschen lassen, welche Falter ich wohl finden würde. Kaum angekommen schaute ich mir die Wiese an, die direkt hinter unserer Ferienwohnung war. Ich sah den Wiesenknopf und kurz darauf schon den ersten Dunklen Wiesenknopf Ameisen Bläuling, fantastisch ;-). Ich sollte ich verlauf der Woche noch fünf andere Wiesen finden, wo er in großer Anzahl flog. Ich zählte über 80 Falter auf diesen Wiesen.

Natürlich stand meine Kamera nicht still, damit hatte ich nicht gerechnet. Es sollte nicht die letzte Überraschung gewesen sein!

Die Fotos der Bläulinge sind alle mit der Canon 5D Mark III, Canon Makro 100 mm/2.8, Freihand oder mit Stativ und Funkauslöser aufgenommen worden. 

Auch die berühmten Rhön Schafe bekam ich zu sehen. Die Schafe halten die Flächen der Hochrhön frei, so das die Lebensräume der Tiere, Pflanzen und Insekten erhalten bleibt. Im ganzen Biosphären Reservat gibt es mehrere Herden die dort ihre Arbeit verrichten. Der freundliche Schäfer stand gerne für einige Aufnahmen zu Verfügung. Die Magerrasen, Trockenrasen und kleine Moorflächen sind einfach ein Highlight für jeden Naturfreund. Die Hohe Rhön, auch Lange Rhön genannt liegt auf ca. 900 Höhe. Stundenlang kann man durch Blumenwiesen, durchsetzt mit Hecken wandern und die fantastische Natur genießen. Eine Reise dorthin lohnt sich für jeden Naturfreund.

Natürlich zog ich auch morgens um 4: 30 los, um einige Aufnahmen zu machen. Die Suche gestaltete sich als sehr schwierig. Die Habitate sind dort in der Rhön so groß, da muss man schon Glück haben schlafende Falter zu finden. Mein Gefühl leitete mich an eine Stelle im Magerrasen, tatsächlich entdeckte ich einen Magerrasen Perlmuttfalter, hurra ;-))

Schnell die Ausrüstung aufgebaut und warten auf das erste Sonnenlicht. Als die Sonne aufging, machte ich einige Aufnahmen, ich war begeistert. Die himmliche Ruhe, Vögel zwitscherten, der Sonnenaufgang, das fotografieren, ein Traum !!

Alle Fotos des Magerrasen Perlmuttfalters sind mit der Canon 5D Mark III, Canon Makro 100 mm/2.8, Stativ, Funkauslöser aufgenommen.

 

Tagsüber auf unseren Wanderungen, sollte ich dann noch einige Arten zu sehen bekommen. Es waren zwar nicht so viele Schmetterlinge wie in den letzten Jahren zu sehen, aber alle Arten flogen. Eine Besonderheit die ich auf dem Trockenrasen fand, war der Große Thymian Ameisenbläuling (Phengaris arion ). Ein großer und sehr schöner Bläuling. Ein typisches Beispiel für die Symbiose mit Ameisen ( Im Blog-Bericht Eifel beschrieben ). So konnte ich doch noch mit gut gefüllten Speicherkarten zurück nach Hause fahren.

Ich denke, ich konnte wieder einen schönen Bericht zusammenstellen. Es war wieder ein tolles Erlebnis diese schönen Falter zu fotografieren und zu beobachten. Vielen Dank für euer Interesse an meinem Blog- Bericht.

Über viele Kommentare von euch, unter meinem Blog-Bericht würde ich mich sehr freuen ;-)

Herzliche Grüße

Andreas

Arethusana arethusa am Lauvet d’Ilonse
Fototour in die Eifel 17.07.2015

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 28. Juli 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

© 2017 Schmetterlingsforum