Tagaktive Nachtfalter

2018-09-02_09-29-35 Graue hässliche Motten??? - Nein, alles Eulen: Weißfleck-Widderchen, Blutbär sowie Braune Tageule und Deltote deceptoria
Spannend: Pseudopanthera macularia
Rainer Ulrichs neues Buch Tagaktive Nachtfalter ist nun erschienen! Ich erlaube mir, meinen Eindruck von dem sehr gelungenen Buch hier kurz zu schildern. Im Anschluss findet ihr weitere Informationen zu Inhalt und weitere Kurzrezensionen als Auszüge. 
Früher einmal habe ich mich noch intensiver mit Nachtfaltern auseinandergesetzt. Aus dieser Zeit weiß ich, dass es sehr arbeitsintensiv sein kann, z.B. einen Lichtfang richtig zu bestimmen. Aus diesem Grund kann ich mangels Zeit in den letzten Jahren nur noch Tagfalter kartieren. Dabei findet man aber auch tagsüber eine große Auswahl auch sehr schöner Nachtfalter, die überdies meist gar nicht so schwer zu bestimmen sind. Somit ist es eigentlich sehr schade, wenn ich diese bei einem normalen Transektbegang nicht gleich mit bearbeite! Beim Tagfaltermonitoring Deutschland gibt es inzwischen Bestimmungskärtchen, die es erlauben, die häufigsten Arten gleich auch zu erfassen. 

Dieses Buch schließt für mich eine Lücke! Ich kann es bequem mit ins Gelände nehmen und schnell etwas über eine Art erfahren oder sie auch nur richtig bestimmen. Natürlich sind hier nicht alle Nachtfalter enthalten, aber genau das ist der Vorteil dieses Werkes! Mit viel Liebe wurden genau jene Arten ausgewählt, die man auch tagsüber im Gelände beobachten kann. Damit reduziert man die Arten auf etwa ein Viertel und die Bestimmung geht viel schneller. Dieses Buch nimmt einem gewissermaßen die Scheu, doch mal auf die Nachtfalter zu schauen, und es macht Lust, sich intensiver mit diesen Tieren zu beschäftigen. Dabei helfen die schönen Bilder, die die Tiere in natürlicher Haltung so zeigen, wie man sie im Freiland tatsächlich findet. Ergänzt werden diese durch Bestimmungsbilder präparierter Exemplare auf der gegenüberliegenden Seite und einen Tafelteil, ohne den man sich bei der Bestimmung sonst manchmal schwer tun würde. Auf einer Doppelseite werden jeweils zwei Arten behandelt und man findet dort strukturierte Information zu Merkmalen für die Bestimmung, das Vorkommen und das Verhalten der Arten, sowie ggf. Hinweise auf ähnliche Arten, um Bestimmungsfehler zu vermeiden. 

Die farblichen Markierungen der Seiten und die immer links angeordneten Bestimmungsbilder erleichtern das schnelle Auffinden der richtigen Art im "Schnellblättermodus". Mit nur 583g Gewicht fällt die Entscheidung, es mit ins Gelände zu nehmen, nicht schwer. 

Besonders schön und spannend: Chlorids viridata

Der Autor hat das Buch so konzipiert, dass es dem Leser, der den Einstieg in die faszinierende Welt der Nachtfalter sucht, auch wirklich hilft. Der Autor versetzt sich in die Perspektive des Lesers und schafft auf diese Weise den Spagat zwischen Vereinfachung und Reduktion zu wissenschaftlich korrekter Darstellung. Es gibt wichtige Hinweise zur Bestimmung dort, wo sie erforderlich sind und vermeidet es, den Nachtfalterneuling zu erschlagen und mit dem Thema zu verschrecken. So soll es sein - es soll Lust auf mehr machen das tut dieses Buch mit dem eigentlich naheliegenden Kunstgriff mit der Reduktion auf tataktive Nachtfalter. Beschäftigt man sich dann einmal intensiver mit den Nachtfaltern, dann braucht man natürlich auch umfangreichere Bestimmungsbücher. Aber bis es so weit ist, hat dieses Buch genau seinen Zweck erfüllt: es hat einen weiteren Fan für die schönen Nachtfalter gewonnen. 

Der Inhalt 

Xanthorhoe montanata (noch ein spannender Spanner)
  • Das Buch enthält eine ausführliche Einführung in die neu definierte Gruppe der „tagaktiven Nachtfalter" (32 S.). Es wird erklärt, was ein Nachtfalter ist und welche unterschiedlichen Arten von Tagaktivität es bei den Nachtfaltern gibt. Kapitel zur Bestimmung, dem Aussehen der tagaktiven Nachtfalter, dem Fotografieren und die Auflistung der 20 häufigsten und attraktivsten Arten runden das Einleitungskapitel ab.
  • Das Bestimmungsbuch besticht durch 350 wunderschöne Freilandfotos, die größtenteils im natürlichen Lebensraum der Falter gemacht wurden. Einzigartige Fotos, die man teilweise so noch nicht gesehen hat. Diese Fotografien zeigen die Falter in ihrer natürlichen Haltung – so, wie man sie im Freiland tatsächlich sieht. Neben dem Autor haben 36 Schmetterlingsfotografen ihre besten Fotos für dieses Buch zur Verfügung gestellt.
  • Fachkundige, übersichtlich aufgebaute Texte mit den Merkmalen, der Flugzeit, dem Vorkommen und dem Lebensraum mit den Raupen-Nahrungspflanzen sowie der Form der Tagaktivität vermitteln ein umfassendes Bild der Art. Zusätzlich werden Gefährdung und Schutz dargestellt. Mit einer Auflistung von ähnlichen Arten und den jeweiligen Unterscheidungsmerkmalen wird jedes Artporträt abgerundet.
  • Insgesamt werden 179 Arten in Portraits vorgestellt. Diese werden drei Mal abgebildet: in einem Freiland-, einem Sammlungsfoto und auf den Tafeln. Weitere 160 Arten werden in Bestimmungstafeln, ergänzenden Fotos und Kurzbeschreibungen vorgestellt. So kommt man auf eine Gesamtzahl von 339 vorgestellten Arten – aus Deutschland und dem deutschsprachigen Alpenraum.
  • Die 40 häufigsten und auffallendsten Arten sowie die auffallendsten Raupen werden zusätzlich auf den Klappen abgebildet und können so schnell bestimmt werden.
  • Sieben amüsante Schmetterlings-Kurzgeschichten begeistern und lockern den Text auf.
  • Eine umfangreiche wissenschaftliche Artenliste (10 S.) zeigt die systematische Stellung unddie Verwandtschaft der Arten.

Kurzankündigung 

Deltote deceptoria

Das Buch über "Tagaktive Nachtfalter" ist ein Grundlagenwerk, das es so in Europa noch nicht gibt: Es der erste Bestimmungsführer für die tagaktiven Nachtfalter Deutschlands – und füllt eine echte Marktlücke.

Von den über 1.200 Nachtfalterarten in Deutschland fliegen zahlreiche Arten auch tagsüber im Sonnenschein und saugen Nektar an Blumen. Insgesamt sind es weit über 300 Arten - das sind gut ein

Viertel der heimischen Nachtfalter. Es sind also tagsüber draußen mehr Nachtfalter- (über 300 Arten) als Tagfalterarten (190) unterwegs.

Noch erstaunlicher ist, dass insgesamt 130 Nachtfalter (also etwa 10 % der Arten) ausschließlich tagsüber im Sonnenschein fliegen. Der bekannteste von ihnen ist das Taubenschwänzchen, der„Kolibrischwärmer", der gerne am Schmetterflieder im heimischen Garten Nektar saugt. Alle dieseFalter lassen sich gut draußen zusammen mit Tagfaltern beobachten und fotografieren.

Gerade die tagsüber fliegenden Nachtfalterarten sind außerordentlich bunt und schön. Viele sind knallig rot, gelb, ocker oder grün gefärbt. Sie sind also ähnlich bunt wie die Tagfalter - und keineswegs "graue hässliche Motten".

Mit dem Buch kann man die überraschend schöne Vielfalt der tagaktiven Nachtfalter in bestechenden Fotos bestaunen und entdecken. Und man kann die tagaktiven Nachtfalter- Schönheiten mit Hilfe der Bestimmungstafeln und Falterfotos leicht bestimmen.

Sie sind Sie neugierig geworden und wollen mehr über die schönen Unbekannten, die Tagaktiven, wissen? Dann blättern, schmökern und lesen Sie ausgiebig in diesem Buch - und lassen sich von denvielen faszinierenden Tagaktiven verzaubern...

Die tagaktiven Nachtfalter sind wunderschön: Bewundere sie und erfreue dich an ihnen. Fotografiere sie und zeige sie deinen Freunden!

Dieses üppig mit Fotos und Tafeln ausgestattete Bestimmungsbuch kann man ins Gelände mitnehmen. Es wurde so konzipiert, dass es sowohl von Einsteigern als auch von Experten gleichermaßen problemlos benutzt werden kann.

Das schreiben Rezensenten 

...

Tagaktive Nachtfalter: Amazon.de: Rainer Ulrich: Bücher

Tagaktive Nachtfalter | Rainer Ulrich | ISBN: 9783440158272 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon.
Hornissenglasflügler (Foto Anita Naumann)
  • Der Bestimmungsführer für tagaktive Nachtfalter ist schon lange überfällig und füllt eine echte Lücke in der Schmetterlingsliteratur. Er ist ein gelungener Start in ein völlig neues Gebiet der Bestimmungsführer für Schmetterlinge. Das Buch wird das Bewusstsein für die Tagaktivität von Nachtfaltern verändern.
Syngrapha hochenwarthi – Held einer Geschichte im Buch
  • Besonders gefallen mir die großen Aufnahmen und dass es jeweils nur zwei Bilder pro Seite gibt. Man kann sich die Aufnahmen genau anschauen, ist nicht erschlagen vor Bildern wie bei anderen Bestimmungswerken und vor allem - jeder Falter wirkt wie ein eigenes Kunstwerk.
  • Ein schönes Werk, vom Thema her einmalig im deutschen Sprachraum, mit vielen Informationen, und zwischendurch immer wieder spannenden Erlebnisberichten, welche das Buch positiv gegenüber den meisten anderen, wissenschaftlich-trocken geschriebenen Werken abheben.
  • Es ist bemerkenswert, dass die Forschung sich bisher kaum um die Frage bemüht hat, wie tagaktiv Nachtfalter eigentlich sind. Auch zu diesem Aspekt füllt Ulrichs Buch eine grundsätzliche Wissenslücke. 

Danksagung des Autors 

Kleines Nachtpfauenauge (tolles Foto einer Freilandpaarung von Hans-Joachim Schuh)

Eine ganze Reihe von NETZ-Lesern haben an diesem Buch mitgewirkt. Ohne sie wäre die Herausgabe dieses vollkommen neuartigen, umfassenden Mammutwerks nicht möglich gewesen. Allen möchteich auch an dieser Stelle nochmal „Danke!!!!" sagen. Besonders hervorheben möchte ich Steffen Caspari (fachliche Beratung, intensive Manuskriptkorrektur) und Andreas Werno (fachliche Beratung, Heraussuchen der Sammlungsfalter für Porträtfotos der Arten) sowie das ZfB und die Delattinia, die mir die rund 400 Falter für die im Studio gemachten Artenfotos aus der großen Sammlung zur Verfügung gestellt haben. Insgesamt 12 NETZ-Leser haben Fotos für dieses Buch beigesteuert (einige Bilder finden sie hier im NETZ 10), weitere haben mir durch Korrekturen und Hinweise auf tagaktive Arten geholfen.

Gut 10 Schmetterlingsfreunde haben mein Buch schon für 30 € (portofrei, mit Widmung) bei mir bestellt. Das ist auch weiterhin möglich. Noch im September will ich die Tagaktiven Nachtfalter und das Buch für die NETZ-Leser in einem kleinen Vortrag im ZfB in Landsweiler-Reden vorstellen (Einladung folgt!). Dann besteht ebenfalls die Möglichkeit, ein handsigniertes Exemplar zu erwerben. 

 Blick ins Buch

Hobbyfotografie

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 26. September 2018
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

© 2017 Schmetterlingsforum