Bäume in den Warndt getragen

Bäume in den Warndt getragen
Der Warndt ist bekanntermaßen ein Waldgebiet. Was wenige wissen ist, dass der Warndt der im Saarland und der umgrenzenden Region bedeutendste Lebensraum für sogenannte Lichtwaldarten is. Das sind Arten, die an lichte Waldstrukturen und Sukzessionsstadien angewiesen sind. In der Reihe Briefe aus dem Warndt wurde bereits über einige Kuriositäten berichtet - in dieses Kuriositätenkabinett reiht sich nun ein Meisterstück des aus meiner Sicht sinnlosen Tuns ein. Nun gut der SaarForst ist wohl verpflichtet, Win...
Weiterlesen
  3715 Aufrufe

Odyssee per Bahn

Odyssee per Bahn
Wer im Warndt lebt weiß - dort kommt er mit öffentlichen Verkehrsmitteln kaum hin und noch viel schlechter wieder weg. Aber wer hätte gedacht, dass man selbst sein Ziel von Saarbrücken aus kaum erreichen kann, wenn man nur das falsche Reisemittel wählt? Vor dem Hintergrund des 17. apokalyptischen Streiks der Lokführer ahnt ihr vermutlich schon, worauf dieser "Brief aus dem Warndt" vermutlich hinaus läuft. Odysseus wäre schockiert, wenn er wüsste, was ihm hätte alles passieren können, wenn es seinerzeit sc...
Weiterlesen
Markiert in:
  3792 Aufrufe

Wir locken den Schwalbenschwanz in unseren Garten!

Wir locken den Schwalbenschwanz in unseren Garten!
Der Schwalbenschwanz, Papilio machaon , gehört zu den imposantesten Schmetterlingen in unseren Breiten und er ist auch einer der bekanntesten. Das schöne Tier ist ein beliebtes Motiv in der Werbung und gibt man einfach nur Schmetterling ein, so erhält man bei der Suche im Internet gleich eine ganze Sammlung von Bildern des Schwalbenschwanzes. Der Schwalbenschwanz ist nach der Bundesartenschutzverordnung von 2005 besonders geschützt, wird jedoch in der Roten Liste als nicht gefährdet eingestuft. Den besond...
Weiterlesen
  15776 Aufrufe

Wir locken den Aurorafalter in den Garten

Der Winter ist nun bald vorbei und einer der ersten Falter, der im Frühjahr schlüpft, ist der Aurorafalter Anthocharis cardamines (Pieridae, Weißlinge). Was viele nicht wissen: Der hübsche Aurorafalter kann in unseren Gärten einen vollwertigen Lebensraum finden und lässt sich dort sehr gut vom Ei bis zum Falter beobachten. Und das schönste ist - fast jeder Garten bietet die Voraussetzungen dafür, dass der Aurorafalter sich dort entwickeln kann! Der Aurorafalter gehört zu den ersten Faltern, die im Frühjah...
Weiterlesen
  18076 Aufrufe

Brauner Eichenzipfelfalter hängt am letzten Zipfel

Die diesjährigen Routinebegänge zur Kontrolle der Bestandssituation beim Braunen Eichenzipfelfalter lassen nichts gutes für kommende Saison erwarten. In insgesamt 14 Begängen konnten nur 6 Eier und zwei Eihüllen gefunden werden. Besonders besorgniserregend ist der Umstand, dass die einstmals beste Fundstelle überhaupt nicht mehr belegt war, obschon die Gegebenheiten sich dort kaum geändert haben. Benutzen Sie die '+' und '-' Tasten, um den Kartenausschnitt zu verändern. Mit der Maus kann der Kartenausschn...
Weiterlesen
  5835 Aufrufe

Wir bauen eine Lichtfalle

Wir bauen eine Lichtfalle
Handelsübliche Lichtfallen kosten eine Stange Geld und mitsamt Batterie ist man selten unter 400€ dabei. Inzwischen sind LED-Streifen recht günstig auch als Schwarzlicht verfügbar. So dachte ich mir, mal schauen, was man mit kleinem Budget basteln kann und ob es funktioniert. Ein wenig Recherche - ich starte bei der Suche nach einem großen Trichter - bringt mich auf die Idee, große Eimer als Basis zu verwenden. An einem ruhigen Abend suche ich bei meinen Recherchen folgendes Material über eBay zusammen: L...
Weiterlesen
  13912 Aufrufe

Wir locken das Braunauge in unseren Garten!

Wir locken das Braunauge in unseren Garten!
Lasiommata maera (Linnaeus 1758), Nymphalidae   (Edelfalter) Das Braunauge ist gefährdet und regional stark rückläufig durch Änderungen in der Waldnutzung (Wälder werden dunkler) und das Zuwachsen trockener Hänge mit anstehendem Fels (Settele et al 2008). Die Tiere kommen in Nordafrika, fast ganz Europa und bis in den Westen von Sibirien vor. In Afrika leben sie bis in 2.800 Metern Seehöhe, sonst je nach Region bis 2.000 Meter. Sie sind in den Mittelgebirgen und den Alpen nicht selten und kommen fast...
Weiterlesen
  8590 Aufrufe

Actias dubernardi - laufende Zucht

Das ist nun meine vierte Zucht von Actias dubernardi . Die Art mit ihren "Weihnachtsraupen" eignet sich in der Tat für eine Zucht im Winter, da sie gut mit noch jungen Spitzen von Pinus sylvestris gezogen werden kann. Actias dubernardi lebt in regenfeuchten Bergwälder Chinas und Ostasiens in kühleren Nebelwäldern in Höhenlagen von ca. 1500-2200m. Die meisten bei uns angebotenen Zuchstämme kommen von Dayaoshan, 1800 m, Jinxin, Guangxi, China. So auch meiner. Die Zucht kann daher gut bei Zimmertemperatur um...
Weiterlesen
Markiert in:
  8758 Aufrufe

Cacyreus marshalli in der Provence

Cacyreus marshalli in der Provence
Bei meinem letzten Provence-Aufenthalt Anfang Oktober 2014 sind mir die kleinen Bläulinge in jedem Ort aufgefallen. Sie flogen meist in mehreren Dutzend Exemplaren um die Pelargonien herum. An einem Ort waren es mehr, an dem anderen weniger und manchmal waren echte Massen zu finden und in diesen Fällen hat man die Anwesenheit des Bläulings schon an den Pelargonien überdeutlich erkennen können. Ich Courthezon beispielsweise bei Domaine la Janasse fand ich eine bedauernswerte Pelargonie, die einst imposant ...
Weiterlesen
  5055 Aufrufe

Klimawandel nun auch im Warndt!!!

Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Klimawandel auch den sonst so verschlafenen Warndt auf dem linken Fuß erwischt. Der Warndt entzieht sich allen modernen Trends und Entwicklungen auf recht effiziente Art und Weise. Wie der Strauss den Kopf einfach in den Sand steckt, bzw. es so aussieht als steckte er den Kopf in den Sand, so gelingt es auch dem Warndt den Blick von neuen Realitäten und Entwicklungen abzuwenden. Vogel Strauss ist jedoch zu unrecht im Verdacht, dass er sich jener Strategie bedienen w...
Weiterlesen
  3197 Aufrufe

© 2017 Schmetterlingsforum